Kauf auf Rechnung | Versandkostenfrei ab 60 € | Sicheres Einkaufen

So gesund ist Spazierengehen für Körper und Geist

Ausreichende Bewegung an der frischen Luft tut sowohl Körper als auch Geist gut. Spazierengehen hat viele positive Auswirkungen, die Sie ganz einfach für sich nutzen können. Es muss nicht immer die sportliche Höchstleistung sein, auch regelmäßige Spaziergänge können uns körperlich und geistig fit halten. Erfahren Sie jetzt alles über die Vorteile des Spazierengehens und entdecken Sie, wie Sie Spaziergänge ganz leicht in Ihren Alltag integrieren können. Mit unseren Tipps überwinden Sie den inneren Schweinehund und bleiben aktiv.


Mit kleinen Dingen fit werden und bleiben

Es muss nicht immer gleich Joggen, das Fitnessstudio oder ein intensives Trainingsprogramm sein. Regelmäßige Bewegung reicht oft schon aus. Beim Spazierengehen benötigt man keine Ausrüstung und kann sofort loslegen. Außerdem bewegt man beim Spazierengehen den ganzen Körper. Es braucht also nicht unbedingt schnelle Bewegungsabläufe, um körperlich und geistig fit zu bleiben. Nutzen Sie den Spaziergang als Fitness-Einheit für zwischendurch. Ein Spaziergang lässt sich gut in den Alltag einbauen, denn Sie müssen sich nicht an einen bestimmten Zeitplan halten. So schaffen Sie es wieder aktiv zu werden.


Wie viele Schritte pro Tag sollten es sein?

Sie kennen doch bestimmt auch dieses obligatorische Schritte-Ziel von 10.000 Schritten, von dem überall gesprochen wird. Viele Studien zeigen heute, dass eine geringere Anzahl an Schritten schon ausreicht, um positive Effekte zu erzielen. Also starten Sie mit dem Ziel: 3.000 Schritte am Tag und steigern Sie es langsam.


Spazierengehen ist positiv für den Körper

Spazierengehen hat viele positive Effekte auf den ganzen Körper. Durch regelmäßige Spaziergänge bleibt der Kreislauf in Schwung, wodurch Sie langfristig das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringern können. Der gesamte Bewegungsapparat, also Muskeln, Sehnen und Bänder, profitieren von der Bewegung. Die Muskeln werden nachhaltig gestärkt. Auch Ihr Immunsystem wird mobilisiert und gestärkt. Wenn Sie einer Arbeit nachgehen, bei der Sie den ganzen Tag vor einem Bildschirm sitzen, dann werden sich auch Ihre Augen über einen Spaziergang freuen, denn sie können sich entspannen. Auch Ihr Schlaf kann sich durch die Bewegung und die frische Luft langfristig verbessern.


Anregung des Gehirns – fit in allen Lebenslagen

Beim Spazierengehen wird der Sauerstoffaustausch in den Zellen angeregt und die Denkleistung wird gesteigert. Das Gehirn wird mit mehr Sauerstoff versorgt und dadurch leistungsfähiger. Außerdem wird die Konzentrationsfähigkeit gesteigert. Denn dadurch, dass die Durchblutungsleistung verbessert wird, wird auch die Tätigkeit des Gehirns angekurbelt.


Stressabbau und Entschleunigung für die Seele

Nicht nur für den Körper hat das Spazierengehen viele positive Effekte, sondern auch für den Geist. Bei einem Spaziergang können Sie den Alltag ausblenden, die Umgebung bewusst wahrnehmen und die Gedanken abschalten. Ein täglicher 20-minütiger Spaziergang hat viele Vorteile für die psychische Gesundheit und kann das Stresshormon Cortisol verringern. Spazierengehen kann also die Nerven entspannen, das Stresslevel senken und zudem die Kreativität fördern. Es fördert außerdem gute Laune und kann so positive Effekte bei Depressionen und Burn-Out erzeugen.


Mit diesen 3 Tipps gelingt die Integration in den Alltag

Damit Sie das Spazierengehen ganz einfach in Ihren Alltag integrieren können und aus der Gelegenheit bald eine Routine wird, haben wir hier drei nützliche Tipps für Sie:

  • Spaziergelegenheiten schaffen und nutzen
    Überall im Alltag verstecken sich kleine Gelegenheiten, die Sie für sich nutzen können. Nehmen Sie die Treppe anstatt des Fahrstuhls, wann immer Sie können und schaffen Sie so zusätzliche Bewegung im Alltag. Oder wie wäre es mit einem kleinen Spaziergang in der Mittagspause? Sie werden merken, danach können Sie sich wieder viel besser konzentrieren. Eine weitere Möglichkeit: Parken Sie etwas weiter weg vom Arbeitsplatz oder steigen Sie eine Station früher aus und laufen Sie den Rest. Ein Schrittzähler kann Sie zusätzlich motivieren. Sie können das Spazierengehen natürlich auch mit etwas Praktischem verbinden. Wenn Sie während des Spaziergangs ein Telefonat führen oder einen Podcast hören, dann schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe.

 

  • Gemeinsam die Zeit genießen
    Spazierengehen müssen Sie natürlich nicht unbedingt alleine. Gemeinsam mit Freunden macht die Bewegung an der frischen Luft sowieso viel mehr Spaß. So können Sie mit Ihren Freunden plaudern, Ihre sozialen Kontakte pflegen und gleichzeitig etwas für Ihre Gesundheit tun.

 

  • Beim Spaziergang Neues entdecken
    Sammeln Sie neue Erfahrungen. Wählen Sie für Ihre Spaziergänge immer neue Strecken, die Sie noch nicht kennen. So entdecken Sie nicht nur Neues, sondern bleiben geistig fit und das auch im Alter. Die Entdeckungen, die Sie machen, haben nebenbei einen Belohnungseffekt, der Sie dazu anspornt, sich auf den nächsten Spaziergang zu freuen. Teilen Sie Ihre neuen Erfahrungen mit Freunden und der Familie und unternehmen Sie die nächste Entdeckungstour gemeinsam.