Kauf auf Rechnung | Versandkostenfrei ab 60 € | Sicheres Einkaufen

Tschüss Hornhaut – DER Geheimtipp für babyweiche Füße…

Hornhaut schmeichelt dem Fuß so gar nicht! Frau G. hatte selbst in jungen Jahren nie so tolle Füße wie mit über 80. Das hat uns neugierig gemacht! Im Interview verrät sie, wie auch Ihre Hornhaut und Schrunden schnell der Vergangenheit angehören werden.

Frau G., Sie sagen Sie hätten mit über 80 super zarte Füße. War das schon immer so?

Nein, gar nicht! Früher hatte ich oft Probleme mit Hornhaut, Schrunden und Schwielen. Die haben mir sogar wehgetan. Aber zwischen Arbeit und Familie habe ich mir nicht viel Zeit für mich selbst genommen.

Wie haben Sie es dann geschafft so weiche Füße zu bekommen?

Und zwar war das damals im Büro. Meine Kollegin hat sich 20 Tiegel auf einmal vom Dr. Hall Hornhaut-Balsam bestellt. Ich fiel aus allen Wolken und habe zu ihr gesagt: „Warum das denn?“. Dann habe ich es ausprobiert und was soll ich sagen? Innerhalb kürzester Zeit hatte ich keine Hornhaut mehr! Ich konnte es selbst nicht glauben. Deshalb empfehle ich immer jedem erstmal ausprobieren!

Wow! Aber Sie benutzen bestimmt auch noch andere Helfer, um Ihre Hornhaut zu entfernen oder?

Ich sage nur eins: Finger weg von Hobeln! Da hackt man sich die Ferse ab! Früher dachten immer alle, dass der Hobel sein muss. Dabei kann man seine Hornhaut so einfach und schonend mit dem Dr. Hall Hornhaut-Balsam entfernen! Andere Hornhaut-Cremes riechen chemisch – das von Dr. Hall riecht angenehm und trocknet die Füße überhaupt nicht aus.

Meinem Mann habe ich alle Utensilien weggenommen und ihm nur noch den Hornhaut-Balsam gelassen. Und wenn ich bestelle, dann für meine ganze Familie! Wir sind alle große Fans.

Wie wenden Sie Ihr Lieblings-Hornhaut-Balsam denn an?

Ich trage den Hornhaut-Balsam immer nach dem Duschen auf. Egal ob morgens, mittags oder abends. Dann nimmt die Haut den Balsam besonders gut auf. Auf gar keinen Fall sollten Sie davor einen Bimsstein oder Hobel anwenden.

Mit dem Finger tauche ich in den Tiegel und verteile etwas vom Balsam an der Ferse und am Zehenballen. Eben genau da, wo Schrunden und Hornhaut entstehen. Der Tiegel ist übrigens sehr ergiebig.

Kommen die ersten Sonnenstrahlen im Sommer raus, sieht man mich nur noch ohne Socken! Für extra-weiche und gepflegte Füße habe ich sogar ein ganzes Wohlfühl-Ritual entwickelt.

Das interessiert uns! Verraten Sie uns wie Ihr Wohlfühl-Ritual für Ihre Füße aussieht?

Natürlich, gerade im Sommer möchte ja jeder schöne Füße haben. Vor allem nach langen Spaziergängen, Fahrrad fahren oder Gartenarbeit gönne ich meinen Füßen gerne mal eine Auszeit:

Und zwar mache ich erst ein schönes Sprudel-Fußbad mit dem Fußbad Federleicht. Dann ist die Haut besonders aufnahmefähig.

Tja, und genau dann kommt das Hornhaut-Balsam zum Einsatz. Damit meine Füße richtig weich und sanft bleiben.

An heißen Tagen gönne ich mir dann gerne noch das Rosskastanien + Weinlaub Pflege-Gel. Schwere Beine kenne ich nicht mehr! Wichtig: Sie müssen das Pflege-Gel vom Fußballen aus über die Waden kräftig einmassieren.

Nach meinem Wohlfühl-Ritual fühle ich mich wie ein junges Reh! [lacht]

Danke für die tollen Tipps, Frau G.! Wie sieht Ihr Fazit zum Hornhaut-Balsam aus?

Meine ganzen Probleme und Sorgen mit schmerzhafter Hornhaut, Schrunden und Schwielen an der Ferse und Zehenballen sind gelöst. Ich bin einfach nur begeistert und habe seit mehr als 10 Jahren immer einen Vorrat Zuhause.

Im Alter so tolle Füße zu haben – ein Traum!


Frau Bolling, Gesundheits-Expertin bei Dr. Hall unterstreicht die Bedeutung einer regelmäßigen Fußpflege:

"Die Füße leisten täglich Schwerstarbeit und verdienen in Sachen Gesund-Pflege mindestens genauso viel Aufmerksamkeit wie Haut und Haare. Die Realität sieht jedoch anders aus. Fußpflege trägt auch zur Erhaltung der Mobilität bei".