Fruchtbild

1. Frische Frucht- und Gemüsesäfte

Pressen Sie Ihre Säfte frisch! Das ist nicht nur äußerst lecker, sondern Sie bekommen auch noch die geballte Ladung Nähr- und Vitalstoffe. Die Säfte sind reich an gesundheitsfördernden Enzymen, von denen viele bei der Verarbeitung verloren gehen, weshalb gekaufte Säfte nicht immer eine gute Wahl sind. Mindestens zweimal pro Woche ein frisch gepresster Saft ist von größtem Nutzen.

2. Gute Fette, schlechte Fette 

Fett hat den Ruf, dass es schlecht ist, dick und krank macht. Doch es muss unterschieden werden zwischen den guten und den schlechten Fetten. Gute Fette sind die ungesättigten Fettsäuren und die Omega-3s. Diese sind essentiell (= lebensnotwendig) und haben viele positive Effekte für die Gesundheit. Doch unser Körper kann diese aber nicht selbst herstellen. 

3. Trinken Sie ausreichend Wasser

Mindestens 1,5 bis 2 Liter und am besten stilles Wasser. Wasser hält nicht nur die Zellen fit und strafft, sondern macht auch satt und lässt die Kilos schmelzen. Denn schon ein leichter Flüssigkeitsmangel kann zu Schlappheit und Konzentrationsschwäche führen. Der Körper interpretiert oftmals auch Durst als Hunger. Trinken Sie also erstmal ein Glas Wasser, das spart unnötige Kalorien!

4. Lassen Sie nicht die Bequemlichkeit Ihre Mahlzeit planen.

 Vermeiden Sie verarbeitete Lebensmittel, Chemikalien, Transfettsäuren  und Konservierungsstoffe. Eine gute Faustregel ist, immer im Randbereich  des Lebensmittelmarktes einkaufen. Generell sind die verarbeiteten Lebensmittel in der Mitte des Ladens voll von den Substanzen, die schlecht für Ihren Körper und Ihr Gewicht sind.

5. Halten Sie Ihre Aufnahme von Koffein, Alkohol und Zucker minimal.

Es fühlt sich an, als wenn diese Substanzen Ihnen einen Schub geben oder etwas zur Entspannung führen, aber auf lange Sicht sind sie schädlich für Ihr körperliches Wohlbefinden. Trinken Sie Grüntee statt Kaffee und steigern Sie Ihr körperliches Wohlbefinden. Grüntee enthält wie Kaffee auch Koffein. Er erfrischt und regt Ihren Körper an, während Kaffee nur aufregt. Zahlreiche Studien belegen, dass der Tee auch ein Schlankmacher ist: regt den Stoffwechsel an, erhöht den Grundumsatz und wirkt reduzierend auf die Fettaufnahme. So verbrennen Sie auch mehr Kalorien im Ruhezustand!