Man hat festgestellt, dass oft Entzündungen und nicht das Cholesterin  der eigentliche Grund für Herzerkrankungen sind. Kürzlich hat ein Team von Forschern, darunter ein Arzt, die ersten Verknüpfungen zwischen Herzkrankheit und Entzündung festgestellt und dass die Gewichtsabnahme bei Übergewicht oder Fettleibigkeit die Entzündung reduziert.

Waage

Insbesondere fand die Gruppe heraus, dass die Kalorien-Reduktionsdiäten einen Tropfen des C-reaktiven Protein (CRP) erzeugen, ähnlich den Statinen!


CRP ist ein unspezifischer Entzündungsmarker und wird mit vielen chronischen Erkrankungen in Verbindung gebracht. CRP steht in starkem Zusammenhang mit Fettgewebe, vor allem Bauchfett. Statine, die zur Senkung des Cholesterins eingesetzt werden haben zudem eine signifikante entzündungshemmende Wirkung, um das CRP von 20 bis 40 Prozent zu senken, was auch dokumentiert wurde. In einer dieser neuen Forschungen reduzierte  eine Diät zum Abnehmen das CRP um etwa 25%.

Warum sollte jemand mit Statin abnehmen, wenn er mit Gewichtsverlust CRP reduzieren kann? Fettzellen sind eine bedeutende Quelle für  Entzündungen. Wenn Sie deren "Zuhause" eliminieren und so das CRP reduzieren, können Sie gleichzeitig Ihr Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen minimieren.